Qualität statt Quantität! Dies gilt es zu beachten, wenn Mitarbeiter auf dem Arbeitsplatz produktive Leistungen erreichen wollen. Anders ausgedrückt: Die Leistungsoptimierung ist der Leistungsmaximierung vorzuziehen, wenn hochwertige Arbeitsergebnisse erwartet werden. Durch die rasante Globalisierung und Digitalisierung entstehen immer größere Mengen an Datenfluten. Hierbei die wichtigsten Informationen schnell und einfach aufzuspüren, ist ohne digitale Hilfsmittel wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Wer einen direkten und unkomplizierten Zugang zum Wissensbestand in der eigenen Firma hat, profitiert von einer größeren Arbeitsqualität. Dies wirkt sich im Digitalzeitalter besonders günstig auf die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens aus.

Dieser Blogbeitrag wird Ihnen zeigen wie die Arbeitsproduktivität definiert wird, woran man sie erkennt und was Sie tun können, um sie zu verbessern bzw. welche Störfaktoren Sie beseitigen sollten.

Unser Team hat sich Gedanken dazu gemacht, wie man vernetzten Team dazu  verhelfen kann, Ihr wissen noch besser auszutauschen. In unserem E-Book zeigen  wir Ihnen wie keeeb dabei hilft die Datenflut unter Kontrolle zu bringen und  Ihre Effizienz nachhaltig zu steigern!

Wie lässt sich Produktivität definieren?

In der Wirtschaft wird der Produktivitätsbegriff als eine feste Kennzahl definiert, die den Arbeitsaufwand (Input) zum Ertrag (Output) in Beziehung setzt. Dabei soll gleichzeitig der Aufwand minimiert und die Qualität des Ertrags maximiert werden. Jedoch steht hauptsächlich die vollbrachte Leistung im Mittelpunkt, während es beim effizienten Arbeiten besonders um die Reduzierung der Arbeitszeit geht und die Leistung die gleiche ist. Je nach Faktor sind verschiedene Produktivitäten messbar:

  1. Arbeitsproduktivität
  2. Kapitalproduktivität
  3. Totale Faktorproduktivität

Bessere Arbeitsergebnisse sorgen sowohl bei den Angestellten als auch in der Chefetage für mehr Motivation, wenn die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens wächst. Gesteigerte Arbeitsqualität mit den effizientesten Mitteln verschafft gegenüber der Konkurrenz einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.

Was lässt sich an einer produktiven Arbeitsleistung erkennen?

Umso produktiver Angestellte eine Aufgabe ausführen, desto gesünder sind diese in einem Betrieb. Daraus lassen sich Rückschlüsse auf gesunde Arbeitsbedingungen ziehen. Diese sind sogar rechtlich abgesichert und werden in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union im Artikel 31 “Gerechte und angemessene Arbeitsbedingungen” festgehalten. Zu den Rechten, die gleichzeitig zu einer positiven Wirtschaftlichkeit der Firmen beitragen, gehören unter anderem:

  • Begrenzung der Höchstarbeitszeit
  • Tägliche und wöchentliche Ruhezeiten
  • Bezahlter Jahresurlaub

Die ersten Tarifverträge, die den Urlaub eingeführt haben, kamen bereits 1903 durch den Zentralverband deutscher Brauereiarbeiter zustande. Somit ist der Urlaub ein Resultat aus der Zeit der Industrialisierung, in der die Menschen durch die maschinelle Massenfertigung zu Fabrikarbeitern wurden.

Wie lässt sich Produktivität im Unternehmen steigern?

Im Digitalzeitalter und der wachsenden Globalisierung werden Informationen und Daten in Massen über das Internet versendet. Hierbei den Überblick zu bewahren wird immer mehr zu einer fundamentalen Voraussetzung, um auf dem Markt unter Konkurrenten wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit intelligenten, innovativen und digitalen Technologien wird das zukünftige sammeln, speichern, strukturieren und teilen von Wissen immer einfacher. Daten werden beispielsweise durch die Keeeb Wissensplattform effektiv und leicht den Mitarbeitern einer Firma zugänglich gemacht. Dadurch entsteht ein qualitativ hochwertigerer Input, der zu einem besseren Output führt.

Die Vernetzung von Daten wird durch künstliche Intelligenzen automatisiert, wodurch zeitaufwendige Recherchen und Routineaufgaben entfallen. Digitalisierungsprozesse nehmen den Angestellten zeitintensive Arbeit ab und ermöglichen ihnen einen orts- und zeitunabhängigen Zugriff auf einen wertvollen Wissensbestand im eigenen Betrieb. So können schnellere und bessere Arbeitsergebnisse erzielt werden.

Steigerung der Arbeitsleistung

Um die Qualität während der Arbeitszeit bewusst zu erhöhen, bieten sich viele Methoden und Tipps an. Zu diesen gehören unter anderem die folgenden:

  • To-Do-Listen erstellen
  • Kleine Aufgaben und Dinge sofort erledigen
  • Je nach Arbeitsmoral schwierige Aufgabenstellungen den leichteren vorziehen oder umgekehrt und nicht planlos beginnen
  • Zeitmanagement berücksichtigen (feste Zeitfenster einplanen)
  • Notizen und Ideen digital festhalten
  • Alle Passwörter in einem einzigen Passwort-Manager speichern
  • Im Flow produktiv arbeiten
  • Abwechslung statt Ablenkung
  • Entspannungsübungen und sportliche Bewegung

Diese Vorschläge beziehen sich vor allem auf die Arbeitseinstellung des Mitarbeiters und erfordern ein gewisses Maß an Disziplin und Eigenverantwortung. Aber auch durch äußere Einflüsse wird das Wohlbefinden des Angestellten erhöht, was wiederum zu einer verbesserten Arbeitsleistung führt:

  • Ordentliche Arbeitsumgebung (sowohl im Home-Office, Büro als auch an allen anderen Arbeitsplätzen)
  • Gute Lichtverhältnisse
  • Ergonomischer Arbeitsort
  • Die Umgebung freundlich gestalten (Farben, Blumen, Dekorationen usw.)

Der wichtigste Tipp bei der Produktivitätssteigerung bezieht sich auf die psychische und physische Gesundheit der Angestellten. Laut dem statistischen Bundesamt haben sich 4,4% der Arbeitnehmer im Jahr 2019 krank gemeldet. Im Jahr 2006 waren es hingegen nur 3,3%. Dies geht aus einer Statistik aus dem Jahr 2021 zurück. Durch Krankheitsfälle entstehen den Arbeitgebern Krankheitskosten, die sich wiederum negativ auf die Wirtschaftlichkeit des Betriebs auswirken.

Produktivitätskiller beseitigen

Auch wenn der richtige Fokus unter den besten Arbeitsbedingungen vorliegt, können bestimmte Faktoren bei der Arbeit stören. Diese gilt es effektiv zu beseitigen oder zu reduzieren:

  • Veraltete Technologien
  • Routineaufgaben, die auch automatisiert werden könnten und von Mitarbeitern erledigt werden
  • Zahlreiche E-Mails, die alle paar Minuten im Postfach landen
  • Multitasking
  • Stress
  • Laute Großraumbüros
  • Micromanagement und zu hohe Kontrolle
  • Undefinierte Ziele

Diese Negativfaktoren können unter anderem dafür verantwortlich sein, dass Menschen zum Beispiel bei der Büroarbeit vermehrt an bestimmten Krankheiten leiden. Dazu gehört vor allem laut einer Statistik der DAK aus dem Jahr 2020 eine Erkrankung des Muskel-Skelett-Systems im Jahr 2019 bei ca. 21 Prozent der Befragten. Monotone Arbeitsabläufe führen auch zu Bewegungsmangel, weshalb es zu entsprechenden Problemen in den Muskeln und dem Skelett kommt.

Mit Keeeb den nächsten Schritt wagen und die Arbeitsqualität erhöhen

Bei veralteten Technologien liegt wertvolles Unternehmenswissen unstrukturiert und schwer zugänglich im Betrieb vor. Um schnell und effektiv an explizites Wissen zu gelangen, ist die Verwendung einer modernen Wissensplattform, mit der Sie übersichtliche Sammlungen erstellen und größere Datenquellen zügig durchsuchen können, wichtig. Implizites Wissen aus den Köpfen der Angestellten wird beispielsweise durch Daten und Dokumente in die Cloud von Keeeb eingespeist. Der entstandene Wissenspool steht dann allen Mitarbeitern der Firma zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung. Das Modul Keeeb Collections hilft Ihnen bei der Archivierung und Sammlung, während die Keeeb Discovery Funktion blitzschnell relevantes Wissen aus allen möglichen Datenquellen sucht.

Unsere Wissensplattform macht die Vernetzung im Digitalzeitalter moderner als je zuvor. In einer einzigen universellen Suche werden interne und externe Quellen verbunden, ohne dabei an Zeit zu verlieren. Die cloudbasierte Technologie ergänzt sich perfekt mit Azure und AWS und den Ansprüchen der Benutzer. Es werden zahlreiche Integrationen wie Microsoft, Salesforce, LinkedIn, Slack und Co. unterstützt.

Um die Arbeitsqualität zu steigern, können Sie an modernen Technologien anknüpfen. Profitieren Sie mithilfe der Keeeb Technologie von einer besseren Unternehmenskultur und kontaktieren uns. Gemeinsam begleiten wir Sie in die digitale Transformation!

Hier das E-Book zum Teambuidling herunterladen!