Berater-Tage sind lang, regelmäßig auch sehr lang und trotzdem fehlt es Beratern immer an Zeit – schnell noch die aktuellen Marktdaten ermitteln, mal eben neue Industrie-Trends recherchieren und dann noch das Slide-Deck für die Management-Review morgen früh fertigstellen.

Berater sind nicht nur erfolgreich, weil sie lange Tage intensiv arbeiten, sondern auch schnell lernen möglichst effizient ans Ziel zu gelangen. Neben diversen Tools und der Unterstützung aus dem Backoffice setzen sie dabei vor allem auf die Erfahrung und die Ergebnisse ihrer Kollegen aus vergleichbaren Projekten.

Unser Team hat sich Gedanken dazu gemacht, wie man vernetzten Team dazu  verhelfen kann, Ihr wissen noch besser auszutauschen. In unserem E-Book zeigen  wir Ihnen wie keeeb dabei hilft die Datenflut unter Kontrolle zu bringen und  Ihre Effizienz nachhaltig zu steigern!

Besondere Herausforderung in der Beratung

An sich sind die Herausforderungen in der Beratung, die gleichen wie in jedem anderen Unternehmen mit großer Menge an „Wissensarbeitern“, d.h. Menschen die Daten, Informationen und Wissen zu neuen Erkenntnissen verarbeiten und diese in Berichten, Präsentationen, Kalkulationen, usw. ihren Kunden oder Kollegen zur Verfügung stellen.

Als Wissensarbeiter versucht man für jede neue Aufgabe:

relevante interne, externe und bezahlte Datenquellen zu finden

Dokumente von Kollegen zu identifizieren auf denen man aufbauen könnte

Kollegen zu finden, die einen bei diesem Thema unterstützen könnten

die aktuellsten und relevantesten Dokumente zum Thema auszumachen

Bei den Beratern kommen mehrere erschwerende Umstände hinzu, denn Berater arbeiten meist unter hohem Zeitdruck, oft an mehreren Themen gleichzeitig und müssen sich häufig sehr schnell in einem neuen Thema oder gar einer neuen Industrie zurechtfinden.

Diese Umstände erfordern eine sehr hohe Effizienz bei der Recherche der wesentlichen Informationen und bei der Einarbeitung in immer wieder neue Projekte, um dort möglichst schnell mit Kunden ins Gespräch zu kommen und das Team schnellstmöglich bei der Arbeit unterstützen zu können.

Investionen in Knowledge Management und Training

Beratungs-Häuser investieren im großen Maßstab in Knowledge Management Systeme und Online-Lernsysteme, um ihre Mitarbeiter bestmöglich auf die Kundenarbeit vorzubereiten und sie dabei zu unterstützen.

Tatsächlich finden sich die „besten“ Dokumente aber häufig nicht in zentralen Wissensdatenbanken, sondern auf der Festplatte eines erfahrenen Kollegen oder dem Projekt-Laufwerk eines anderen Teams, und anstatt des einen perfekten Trainings findet man meist eine Vielzahl allgemeiner Online-Kurse und nur wenige hoch-relevante Trainings, deren Inhalte dann leider oft veraltet sind und dringend überholt werden müssten.

Berater leben von Effizienz und ihren Kollegen

Berater umgehen diese Unzulänglichkeiten in dem sie schnell ihr eigenes Set an Datenquellen mit für sie relevanten Informationen identifizieren, sich ein Netzwerk aus Kollegen aufbauen, die sie bei Recherchen einbeziehen und von deren Erfahrung sie profitieren können. Außerdem entwickeln sie spezifischeTrainings innerhalb der Projekte, ihrer Teams und in Communities of Practices(CoPs), die - von Beratern für Berater entwickelt - wesentlich besser den Anforderungen echter Kundenprojekte gerecht werden..

Was passiert aber wenn dem Berater nicht alle relevanten Datenquellen bekannt sind, z.B. weil eine sehr gute Quelle neu hinzugekommen ist oder sich in einer anderen Line of Business oder Geographie befindet? Was machen neue Berater, die selbst noch über kein ausgedehntes persönliches Netzwerk verfügen? Wie erfahren Berater außerhalb des Projekts, Teams oder der CoP von den dort entwickelten Trainings, wenn diese nicht Teil des Online-Lernsystems oder Knowledge Management Systems sind?

Im besten Fall hilft ein Kollege oder Mentor aus und gibt relevante Informationen weiter oder stellt sein eigenes Netzwerk einem neuen Kollegen zur Verfügung, aber in vielen Fällen bleiben gute Daten ungenutzt und es werden Dinge neu erfunden, die bereits anderweitig existieren und auf denen man hätte aufbauen können.

Keeeb steigert die Effizienz von Recherche und Onboarding

Keeeb ermöglicht es Beratern schnell und effizient alle relevanten Informationen zu finden. Gleichzeitig helfen wir Team-Mitgliedern schneller Fuß auf ihrem neuen Projekt zu fassen und erleichtern New Hires den Einstieg in die Beratung. Keeeb ermöglicht ein Knowledge Management der nächsten Generation: Jeder Berater bekommt direkten Zugriff auf das kollektive Wissen der Firma und neues Wissen wird einfach erfasst, diskutiert und geteilt. Neue Erkenntnisse und Ergebnisse stehen umgehend allen Beratern im Kontext Ihrer Arbeit zur Verfügung.

Dazu fungiert Keeeb als “Search Broker”, d.h. wir leiten optimierte Versionen jeder User-Suche an alle intern, externe und bezahlte Datenquellen, auf die der Berater Zugriff besitzt, und liefern eine konsolidierte Liste der relevantesten Ergebnisse. Die Keeeb-Such-Funktion lässt sich einfach in bestehende öffentliche oder interne Suchmaschinen integrieren, neue Datenquellen sind in Minuten angeschlossen und auch sehr spezielle Datenquellen lassen sich einfach und schnell anbinden.

Zusätzlich ermöglicht es Keeeb Inhalte einfach gemeinsam zu erfassen, zu verwalten und zu teilen. Das beginnt bei der „One-Click“-Erfassung von Web-Inhalten (inkl. relevanter Meta-Informationen), dem Upload von ergänzenden Dateien (PDFs, Folien, Videos, …) und dem einfachen Strukturieren dieser Inhalte in Keeeb Collections.

Collections können für jedes Thema eingerichtet werden, z.B. eine Branche, eine neue Technologie, ein Projekt oder einen Account. Einzelne Kollegen, Teams oder die gesamte Firma Können eingeladen werden die Collection zu nutzen oder aktiv daran mitzuarbeiten und jede Aktualisierung und Ergänzung einer Collection wird sofort für alle darauf freigegebenen Kollegen sichtbar – auch als Treffer bei der Suche nach darin enthaltenen Inhalten. Außerdem können Collections nahtlos in bestehende Tools integriert und automatisiert in Portalen, Präsentationen etc. veröffentlicht werden (mit einem optionalen Genehmigungsprozess).

Das klingt unglaublich? Unsere Consulting Uses Cases erklären wie es geht.

Hier das E-Book zum Teambuidling herunterladen!